Herbstliche Pumpkin Spice Energy Balls

Herbstzeit ist Kürbiszeit und weil ich von Kürbis einfach nicht genug bekommen kann, stelle ich euch heute ein Rezept für herbstliche Pumpkin Spice Energy Balls vor.

Weiße Schüssel mit herbstlichen Pumpkin Spice Energy Balls und Deko in Kupfer

Rezept für ca. 12 Pumpkin Spice Energy Balls

  • 12 entsteinte Datteln
  • 1 Tasse Kürbispüree
  • 1 Esslöffel Chia Samen
  • 1/4 Tasse Walnüsse
  • 1 Tasse Haferflocken
  • 2 Esslöffel Ahornsirup
  • 2 Teelöffel Pumpkin Spice

Außerdem benötigt ihr einen Mixer oder Food Processor und eine Tasse zum abmessen der Zutaten. Ich habe dafür ein amerikanisches Cup Maß verwendet. Die Größe der Tasse ist aber egal, so lange ihr für alle Zutaten dieselbe Größe verwendet. Je nach Größe erhaltet ihr mehr oder weniger Energy Balls.

Zubereitung

Schneidet als erstes euren Kürbis in kleinere Stücke. Ich habe für das Kürbispüree einen halben Hokaido Kürbis verwendet. Gebt den Kürbis dann für etwa 20 Minuten in den Backofen und backt ihn bei 180 Grad Umluft. Wenn der Kürbis weich ist, zerdrückt die einzelnen Stücke und fertig ist euer Kürbispüree.

Als nächstes müsst ihr die Datteln mit eurem Mixer zerkleinern, damit ihr später nicht zu große Stücke in euren Energy Balls habt.

Fügt anschließend das Kürbispüree, Haferflocken, Walnüsse und Chia Samen hinzu und gebt anschließend das Pumpkin Spice und den Ahorn Sirup hinzu. Je nachdem wie süß ihr eure Balls haben möchtet, könnt ihr dann noch mehr Sirup dazu geben.

Mixt schließlich alle Zutaten zusammen, bis eine recht feine Masse entsteht und die Zutaten alle gut vermengt sind.

Food Processor mit Zutaten Walnüsse, Datteln, Kürbis, Pumpkin Spice, Chia Samen, Haferflocken und Deko in Kupfer

Verteilt anschließend die Masse auf einem Teller und stellt das Ganze für etwa 30 Minuten in den Kühlschrank. Nachdem der Teig etwas geruht hat, könnt ihr gleichmäßige Bälle formen und fertig sind eure Pumpkin Spice Energy Balls.

 

Weiße Schüssel mit Energy Balls und Walnüssen

Wenn ihr jetzt Lust auf diesen herbstlichen Snack bekommen habt, der auch noch gesund ist, dann würde ich mich freuen, wenn ihr das Rezept ausprobiert. Viel Spaß dabei!

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.